Google Play Music in Deutschland gestartet

Google hat die Play Music Dienste nun auch in Deutschland freigeschaltet.

Google bietet unbegrenztes Musikstreaming aus über 20 Mio Titeln. Im Unterschied zu den anderen Anbieter bietet Google die Möglichkeit 20.000 Songs selbst hochzuladen und diese in der Cloud überall zugänglich zu machen.

Funktional unterscheidet sich das Angebot nicht allzusehr von den anderen Anbietern. Es gibt eine „Playlist Mix“ Funktion die auf „Gut Glück“ die Songs mischt. Das Ergebnis soll mit stetiger Nutzung immer besser werden.

Wie üblich gibt es die Möglichkeit den Service 30 Tage gratis zu testen. Anschließend werden die üblichen 9,99 € im Monat fällig.

Wer sich aktuell für ein Abo entscheidet, zahlt nur 7,99 € im Monat. (Das Angebot soll im Januar auslaufen)

Der Service ist über einen Web-Player (Benötigt Adobe Flash) erreichbar, oder kann über die Android Apps genutzt werden. Für iOS ist aktuell keine App verfügbar.

Ich plane einen ausführlichen Test des Anbieters in den kommenden Tagen.

Google Play Music -> Hier gehts zum Anbieter

Willkommen

Willkommen auf Webradio-Mobil.

Ich bin Robert und starte heute diesen neuen Blog rund um das Thema Musik in unserer Zeit.

Viel hat sich in den letzten Jahren gewandelt. CD, Kassette, MiniDisk, Gebrannte MP3 Cds sogar der iPod Classic zählt schon zum alten Eisen. Die Zukunft gehört nicht dem Sammeln und Horten von gerippten CDs, sondern dem digitalen Zeitalter der Cloud. Musik wird gekauft, in der Cloud gespeichert, und ich überall, auf allen Geräten verfügbar.

In dieses gewinnbringende Geschäft stoßen immer mehr Anbieter vor. Spotify, Wimp, Simfy, iTunes Radio und Google Play Music sind nur einige der Platzhirsche im Markt. Ich möchte in diesem Blog etwas Überblick über die Teilnehmer geben, und das Thema abrunden durch angrenzende Gebiete.

Nicht immer ist Streaming der beste Weg. Auch das Radio hat den Sprung in das Streaming Zeitalter geschafft. Doch die Flatrates zum unbeschwerten Radiohören sind schnell ausgereizt und der Empfang ist noch lange nicht überall möglich. So macht es durchaus Sinn auch einmal den Blick zum DAB+ zu werfen, dass den klassischen UKW Empfängern fast schon verzweifelt versucht den Rang abzulaufen.

Wenn es dann um das Thema Klangqualität geht entscheidet letztendlich gute Hardware über den Hörgenuss, im Zusammenspiel mit guter Software , z.B. der Streaminganbieter. Auch hier möchte ich Erfahrungen vermitteln die digitale Hörkette so gut wie möglich zu planen und aufzubauen. Die Preise für gute Airplay-Lautsprecher reichen von günstig bis unverschämt teuer. Hier gibt es innovative Lösungen (z.B. von Sonos oder Logitech) die ganze Wohnungen und Häuser beschallen können.

Der Blog wird langsam wachsen, und ich hoffe auf zahlreiches Feedback oder sogar Partner die auch Inhalte beisteuern möchten.

Viel Spass beim Lesen.